NARM

NARM (Neuro Affective Relational Model) wurde von Laurence Heller, PhD (L.A./USA) einem somatisch orientierten Psychologen entwickelt.

NARM ( zu deutsch Neuroaffektives Beziehungsmodell ) ist ein sehr wirkungsvolles therapeutisches Werkzeug zur Behandlung von trauma- bedingten Bindungs- und  Entwicklungsstörungen. Hinderliche alte Überlebensstrategien können sich lösen, die Fähigkeit zur Selbstregulation wird gestärkt und ein gesünderes Selbstbild kann sich entwickeln.

NARM ist ein ressourcenorientierter, nicht regressiver Ansatz, der den aktuellen Kenntnisstand zur Selbstregulierung des Nervensystems in die klinische Praxis umsetzt. Er basiert auf achtsamer Beobachtung körperlicher Phänomene.  Mehr dazu unter Angebote.